Heute ist die OmGUPS eine der multidisziplinären Lehr-, Forschungs- und Produktionseinrichtungen mit modernen experimentellen Anlagen, wo die betrieblichen Probleme des Bahnwesens gelöst werden können.

Grundlegende Schwerpunkte für die Wissenschaftler der Universität sind:

– die Untersuchung der Zuverlässigkeit und die Erhöhung der Effizienz von der Fahrzeugtechnik;

– die Verbesserung der Stromversorgung von elektrischen Eisenbahnen;

– die Entwicklung von Systemen für Automatik und Telekommunikation und ihre effiziente Instandhaltung;

– energie- und ressourcensparende Technologien und Anlagen;

– die Effizienzerhöhung bei der Reparatur von der Fahrzeugtechnik.

Die Studenten können eine Ausbildung an der OmGUPS in verschiedenen Fachbereichen erhalten. Die Studiendauer beträgt für den Bachelor vier, für Ingenieur fünf, für den Master zwei und für den Doktorand von drei bis vier Jahre.